Stuff I made

Post a reply

Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode is ON
[img] is ON
[flash] is OFF
[url] is ON
Smilies are ON

Topic review
   

Expand view Topic review: Stuff I made

Re: Stuff I made

by Credo in Deum » Thu Aug 09, 2018 2:26 pm

My enemy is part of me and I'm part of my enemy.
Mein Feind ist ein Teil von mir und ich bin ein Teil meines Feindes.

To understand the world means to flow like things themselves.
Die Welt zu verstehen heißt zu fließen wie die Dinge selbst.

The Age of Enlightenment is the age of Reason but Reason above all else is Treason.
Das Zeitalter der Aufklärung ist das Zeitalter der Vernunft, aber Vernunft über alles ist Verrat.

To be touched by the Devil and deny it means to distance yourself from God.
Vom Teufel berührt zu werden und es zu leugnen bedeutet sich von Gott zu distanzieren.

Re: Stuff I made

by Credo in Deum » Wed Aug 01, 2018 8:18 pm

How do I become less stuck up? :cry:

Re: Stuff I made

by Kugelfisch » Wed Aug 01, 2018 6:16 pm

Credo in Deum wrote:
Wed Aug 01, 2018 5:43 pm
What I don't understand however is how I found the relationship of these things before I knew about Hegels dialectic and philosophy of science. How would you explain that.
Well, it sounds like you're up your own ass like Hegel so maybe you were huffing and puffing the same fumes as he did back then.

Re: Stuff I made

by Credo in Deum » Wed Aug 01, 2018 5:43 pm

I recovered in the last weeks from my illness so no worry :lol:

What I don't understand however is how I found the relationship of these things before I knew about Hegels dialectic and philosophy of science. How would you explain that. It sounds awfully close to Thesis, Antithesis and Synthesis.
theory of reunifcation

Philosophy > (splitting) - Sciences - (reunification) > ???

Philosophy marked the birth of the several sciences we have today. Ever since then they have been splitting into
subcatgories and overlapped with each other to create new fields. The major problem with all these fields is the
very same because they all originate from one origin. The scientific method is ineffective and hindered by how
we experience the world. Philosophers already argued in the past that what we see, feel and smell is not reality but
an interpretation of reality. I believe that all the sciences will come together one day to build a more effective method
similarily how everything branched off from Philosophy but this time in reverse. From then on the splitting will begin
anew.
Image

??? = https://en.wikipedia.org/wiki/Philosophy_of_science

I know about Spirit Science from friends, they made fun of it but that was long ago :lol:

Re: Stuff I made

by Kugelfisch » Wed Aug 01, 2018 3:54 pm

Yeah, I think you should. You seem like the kind of guy that would get really into conspiracy theories and fall into a deep hole. I'm eagerly awaiting you to tell us about how you found Spirit Science and how he enlightened you in a year or so.

Re: Stuff I made

by Credo in Deum » Tue Jul 31, 2018 7:09 pm

Probably a lazy attempt but I need to take a break from this for now :lol:
Früher habe ich geglaubt das ich Herr über mich selbst bin und somit auch die Gesellschaft beeinflussen kann. So fühle ich aber jetzt das die Welt deterministisch ist und der freie Wille nur vorgegaukelt wird. Also muss das doch letztendlich bedeuten, dass mich meine Gefühle betrogen haben und es grade in diesem Moment wieder tun, wenn man ihnen die Möglichkeit lässt.

Irgendwie habe ich es dennoch geschafft mir dieser Gesamtsituation bewusst zu werden. Wenn ich aber meinen Gefühlen nicht trauen kann und ich mich von mir selbst entfremdet habe, was muss das nun heißen. So habe ich doch nur geglaubt das die Welt deterministisch ist und der freie Wille vorgegaukelt, weil ich auf Hegels Dialektik gestoßen bin. Das muss dann ja heißen das mein Denken, meine konkreten Gedanken, zu Gefühlen geworden sind. So habe ich aber auch festgestellt, dass es mir gleich wieder besser ging, als ich den harten Determinismus infrage gestellt habe. Aber wenn meine Gedanken zu Gefühlen geworden sind, dann hat mich doch auch mein Denken betrogen. Andererseits bin ich durch das Denken erst wieder aus dieser Falle gekommen.

So ist mir letztendlich doch klar geworden das mich meine Umwelt beeinflusst und ich meine Umwelt. Auch das ich nicht meinem Willen schutzlos ausgeliefert bin. So habe ich doch die Möglichkeit nicht zu essen, auch wenn es mein Körper mir befiehlt, wie er es üblicherweise tut nach einer Weile.

Also stelle ich doch fest das Hegels Dialektik weniger Kraft auf mich ausübt, als ich Anfangs gedacht habe. Aber ganz beiseiteschieben will ich sie dennoch nicht. So scheine ich in einem Verhältnis zur Natur und Kultur zu stehen das Hegels Dialektik entspricht. Aber das stimmt dann nur wenn ich Hegels Dialektik umkehre und letztendlich die Synthese bilde.

Und so ist der Geist in all diesen Dingen (Mensch, Natur, Kultur) enthalten, weil er doch ganz am Anfang stand. Dennoch hat sich der Mensch allmählich von Gott losgelöst, aber nicht sofort und auch ist er noch dabei, und eine neue Dreieinigkeit gebildet die mit der Kultur allmählich herangewachsen ist.
Image

Image

Re: Stuff I made

by Credo in Deum » Sat Jul 28, 2018 9:59 pm

So habe ich letztendlich erkannt das man Hegels Dialektik überall vorfinden kann da, wie Hegel ja sagt, die Natur Geist ist und somit die Wissenschaft nichts Neues hervorbringt, sondern nur, das was schon da ist, uns näher bringt. Unsere Welt ist in einem Dualismus der sich Schritt für Schritt entwickelt und den man am Ende brechen kann, um ihn zusammenzuführen, worauf er wieder von neuem beginnt. Konkret heißt das, dass wir dieses Prinzip auf alltägliche Dinge ableiten können. Das Verhältnis zu Mann und Frau in der westlichen Gesellschaft, die Kernspaltung und Kernfusion, die Sätze der Thermodynamik usw.

Nur als Beispiel, die Kernspaltung ist die These, die Kernfusion die Antithese. Wird der Dualismus dieser beiden Prinzipien gebrochen und emporgehoben kommen wir zur Synthese. Oder der Übergang der Philosophie in die Wissenschaften und wie alles letztendlich wieder zurückkommen und emporgehoben wird auf das Einzige bzw. schon gekommen ist, auch Wissenschaftsphilosophie genannt. Philosophie ist die These, Wissenschaften sind die Antithese, Wissenschaftsphilosophie ist die Synthese. Oder auch der Übergang einiger europäischen Sprachen aus dem Lateinischen und letztendlich werden die Sprachen der westlichen Kultur auf eine einzige Sprache hinauslaufen, was in den Universalismus mündet.

Die Hegelei ist kein bösartiger und feindseliger Vorgang, sondern ein unbewusster und in sich Sinniger. So ist auch die Dialektik Hegels nicht frei von ihrem ureigenen Prinzip. Die Dialektik ist die These, die Hegelei die proto-Antithese. Also ist letztendlich die Welt in der wir leben deterministisch und der freie Wille nur vorgegaukelt, denn die Welt ist Geist. So wird sich der Mensch aber bald von jenem Geist lossagen und diese Zustände umkehren zu wissen. Der Grund warum alles so passiert, wie es das tut und muss, ist, weil ein einziger kurzer Blick auf das Ganze fatale Folgen hätte. Der Mensch kann nur Stück für Stück an die Wahrheit herangeführt werden.

Re: Stuff I made

by Kugelfisch » Fri Jul 27, 2018 9:02 pm

>implying history is accurate

Re: Stuff I made

by Credo in Deum » Fri Jul 27, 2018 4:36 pm

The only point of studying philosophy in an institution would be if you wanna become a teacher later on but I don't wanna do that.
"Die Frage, ob der Weltfrieden jemals möglich sein wird, kann nur jemand beantworten, der mit der Weltgeschichte vertraut ist. Mit der Weltgeschichte vertraut zu sein, bedeutet jedoch, den Menschen so zu kennen, wie er war und immer sein wird. Es gibt einen gewaltigen Unterschied, den die meisten Menschen niemals verstehen werden, wenn sie zukünftige Geschichte so betrachten, wie sie sein wird, und sie so betrachten, wie sie es gerne hätte. Frieden ist ein Wunsch, Krieg ist eine Tatsache; und die Geschichte hat niemals auf menschliche Wünsche und Ideale geachtet"

-Oswald Spengler
Ich muss Spengler recht geben das nichts von Dauer ist aber wo ein Weltkrieg tobt muss auch ein Weltfrieden zu finden sein. Ansonsten ist er doch auf dem Holzweg da er denkt die Zukunft des Menschen nur aufgrund der Weltgeschichte interpretieren zu können. Ja man möge fast glauben das Spengler die Geschichte emporhebt, dem Menschen übergeordnet und entfremdet, ein höheres Wesen, das weiser ist als der Mensch es je sein könnte und deshalb, zu Recht, das Steuer übernehmen darf und muss. Doch in Wirklichkeit ist es doch ganz umgekehrt, ist doch die Geschichtsschreibung einer der Hauptgründe warum Ideen wie das Weltbürgertum überhaupt erst entstanden sind. So kann man nicht davon ausgehen das die Geschichte die Rolle des Herrn oder Geknechteten spielt, ja überhaupt davon ausgehen das die Geschichte eine höhere Bedeutung hat als in sich selbst. Sie ist gleichzeitig Werkzeug als auch Lehrer und am Ende dann doch wieder gar nichts. In Hegels Worten, der Mensch hat niemals auf die Wünsche und Ideale der Geschichte geachtet.

Re: Stuff I made

by Guest » Fri Jul 27, 2018 12:58 am

lol going to school for philosophy.
Just buy a Kobo and nick books off of Library Genesis ya pseud.

Top